WLAN im Auto … und überall

Da ich für unseren neuen Wagen irgendwie Internet ins Auto bringen musste und ich nicht für 81 Euro den lumpigen 3G VW CarStick kaufen wollte, informierte ich mich mal ein wenig über mobile HotSpots.

Huawei E8372

Da gibt es nun auch welche, die man ganz einfach in einen USB Port (oder 12V Adapter) stöpselt. Also besorgte ich mir kurzerhand einen Huawei E8372 für meine Telekom MultiSim und kann nun aus den 6GB meines Telekom Magenta Mobil L in der ganzen EU schöpfen.

Wi-fi für alle – nicht nur im Auto

Wenn die Zündung des Autos an ist, dann dauert es etwa eine halbe Minute, bis der Hotspot online ist und sich Smartphones, Tablets, Notebooks oder das Auto selbst mit dem Wi-fi verbindet und die Daten über den Stick fließen. Zündung aus – Hotspot aus. So einfach ist es. Wenn man den Hotspot mal unterwegs braucht, so kann man ihn einfach in den USB Port seines Notebooks stecken oder in jede x beliebige Powerbank. Weiterlesen

Der neue Tiguan wird den Pampersbomber ablösen

Seit März 2011 haben wir ja unseren Pambersbomber, welcher uns mit Ausnahme von ein paar Zicken mit der Rückfahrkamera, eigentlich treu zur Seite steht – auf Holz klopf!

VM Tiguan MJ2017

Nach 5 Jahren guckt man trotzdem schon mal, was einem als neues Auto gefallen könnte. Da fiel mir der neue VW Tiguan ins Auge. Ja – ein SUV.

Platzangebot

Da wir für unsere Tochter (fast 3) noch eine Weile einen Reboarder nutzen wollen, haben wir uns entschlossen mal bei einer Probefahrt zu schauen, wie so ein Reboarder in den neuen Tiguan passt, denn in unserem Touran ist es schon ein wenig spack. Der neue Touran, welchen es seit Ende 2015 gibt, wäre da sicher besser, aber der neue Tiguan überraschte auch schon mit einem recht passablen Platzangebot. Weiterlesen

Telekom Hotspot in der Bahn – immer wieder offline

Seit neustem bin ich Bahnfahrer. Etwa zwei Mal im Monat geht es von Frankfurt Flughafen nach Arnheim – oder wie der Holländer sagt: Arnhem. Etwa 2 1/2 Stunden mit dem ICE Internetional … ehm International, denn mit Internet hat das wenig zutun. Die Züge sind in der Regel mit Telekom Hotspots ausgestattet aber das war es auch oft schon.

Hotspot – keine IP für dich!

Bei etwa der Hälfte der Fahrten wollte mir der Telekom Hotspot nicht mal eine IP geben und es gab nur eine APIPA 169….. auf gut Deutsch: hier geht gar nix.

Das hatte ich jetzt am Mittwoch wieder und bereits auch zwei Wochen vorher bei der Rückfahrt. Da wird aus dem mobilen Büro in der Bahn mal nur eine 2 1/2 Stunden Fahrt in der man Videos offline schauen kann.

Wie auch vor zwei Wochen habe ich @telekom_hilft angetwittert und nach nur 56 Minuten eine Antwort bekommen, dass man mal gucken will.

Sehr hilfreich, wenn man aus User Experience Sicht gerne JETZT … also seit einer Stunde … schon Internet haben will. Weiterlesen

Next: barcamp Ruhr 9

Am Wochenende ist das barcamp.ruhr 9 und ich bin heiß drauf wie frittenfett.

Familientreffen, Geeks, Nerds oder einfach nur mal wieder normale Leute treffen. Abends einen leckeren Cocktail trinken und dann mit dem sympathischen Nahverkehrsunternehmen EVAG in die alte Heimat Heisingen cruisen.

Wer von Euch ist denn noch da?

Postbank: Eine Bank fürs Leben – nur in den Öffnungszeiten

Die Postbank ist eine Bank fürs Leben. So suggeriert es der Claim. Wenn man allerdings mal Geld außerhalb der Öffnungszeiten so einer Filiale abholen will, dann kann das schon mal so aussehen.

Postbank Geldautomat

Ja das ist bedauerlich, dass es Menschen gibt, die da randalieren. Doch wie soll man als Kunde auch außerhalb der Öffnungszeiten mal an sein Geld kommen? Wie wäre es mit geeigneten Maßnahmen um Zutritt nur für Kunden (per Karte) zu erlauben? Oder einen von außen zugänglichen Automaten? Ne ein Zettel ist ja einfacher.

Auf der Webseite prangt folgendes.

24/7

Das ist also definitiv mal falsch. Also habe ich mal bei der Postbank angerufen. Google angeschmissen und erste Nummer gewählt. Ich hatte sogar einen Menschen dran und das um 18:20 Uhr – hätte ich bei den sonstigen Servicezeiten des Konzerns nicht gedacht.

Customer Service falsch verstanden

Von Unternehmen wie Telekom etc bin ich sehr guten Customer Service gewohnt um so schockierter war ich, als ich bei der Postbank einer Mitarbeiterin dran hatte, die dafür so überhaupt kein Gespür hatte. Weiterlesen