Ich hasse Karneval – es lebe Fasching

Zusammen mit meiner Freundin, die kurz vorher in Düsseldorf noch ihren neuen Arbeitsvertrag unterschrieben hat, fuhren wir bei strömenden Regen aus dem Karnevals Sektor in Richtung Ganderkesee. In der frohen Hoffnung nun weit genug von dem närrischen Treiben entfernt zu sein genoss ich die Tage bis Samstag … Samstag realisierte ich, daß ich in der KarnevalsFaschingshochburg im hohen Norden gestrandet war.

Doch hier war alles anders, die Straße rund um den Faschingsumzug wurde ordentlich abgesperrt und Kassenhäuschen wurden aufgebaut. Eintritt 3 Euro – ja ne ist klar …

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
… Folgenerläuterung

Tja... wie war das noch... es muss irgendwas mit Pech passieren... Ich bin also auf der Arbeit raus, fröhlich gelaunt...

Schließen