Persönliches Gespräch und seine Folgen..

Gegen 13.30 Uhr klingelte das Telefon und meine Kollegin Meike überreichte mir den Hörer, mein Chef, blabla.. ob ich hoch kommen könnte, um mit ihm persönlich zu sprechen. Ich dann, ja natürlich kein Problem.

Bin dann also hoch, und er hat mich am Fahrstuhl in Empfang genommen, dann ja halt warum etc. Ja hat sich kurzfristig ergeben… Ich habe dann noch höflich Verbesserungen vorgeschlagen etc, weil wie ihr wisst, da alles nicht ganz sooo klasse lief und ich daher auch sehr froh bin, da weg zu sein.

Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass ich noch bis zum 28.02.2007 arbeite und danach meinen Urlaub nehmen kann, den restlichen Urlaub den ich bis dahin noch nicht genommen habe, wird mir ausgezahlt.

Ich wollte dann auf meiner Kündigung eine Empfangsbestätigung haben, da ich sie ja persönlich abgegeben habe und nicht per Einschreiben/Rückschein geschickt habe, da das mit der Frist sonst nicht gepasst hätte. Diese Unterschrift wollte mir aufgrund meines letzten Satzes verweigern. Zugegeben vll. ein bißchen hart, aber ich kenne ja meinen Chef, und der brauch halt ein bißchen Druck was die Übersendung von Unterlagen etc angeht.

Er wollte dann damit kontern, dass er ja von mir auch eine Unterschrift bzgl. der Vereinbarung haben wollte, dass ich noch bis zum 28.02.07 arbeite. Tja, leider sagte ich zu seiner Enttäuschung, dass er die Unterschrift gerne haben könnte…

Damit war ich dann auch meiner Unterschrift unter der Kündigung sicher.

Bin dann stolzierend nach unten, und habe gedacht, geil, darauf habe ich solange gewartet, alles läuft wie am Schnürchen, eine Glücksphase. Das war gegen 15 Uhr, da hab ich dann so gedacht, irgendwas muss noch schief gehn…

Veröffentlicht von Bianca

Familienmanagerin, Mutter, Ehefrau, ReNo (in Elternzeit), Bloggerin, Touran-(Pampersbomber)-Fahrerin, Social-Network & iPhone Addicted, ... nordish by nature!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Kündigung abgeliefert…

jaaa... mein Chef hat den Brief mit meiner Kündigung von mir persönlich in die Hand gedrückt bekommen, wollte den aber...

Schließen