POTTcast? Was ist denn das?

Heute war es soweit, wir hatten mit Berthold, [sychron], Michel, Leviathan, Roland und meiner einer einen „Drehtag“ für den POTTcast im „kleines Theater Essen„.

Berthold hatte eine digitale Videokamera dabei und [sychron] einen Haufen Kabel, Mikrofone, Ständer für selbige usw. usf. Die Bühne des Theaters wurde rasch frei geräumt und mit 2 Sesseln ausgestattet, dann begann das Aufbauen des Hightech Equipments und das Einmeßen der ganzen Sachen. Roland und ich besorgten Döner für die ganze Truppe und als wir zurück kamen begannen die „Probeaufnahmen“ für den POTTcast. Berthold und Leviathan machten 2 oder 3 Takes und der Perfektionist [sychron] forderte immer und immer wieder zu einer neuen Aufnahme – bis dann schlussendlich alles im Kasten war. Danach noch ein Interview mit meinem Bodydouble und alles war fertig – bis auf den Schnitt.

Das Resultat gibt es hier.

P.S.: Warum liegt hier überhaupt Stroh rum? Die Antwort bei youtube.com.

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Happy Birthday mein Engel.

21.01.2007, es ist 2:00 Uhr Nachts. Mein Engel ist 250km weit entfernt an ihrem 21. Geburtstag - das Leid einer...

Schließen