Tubigon – einen Tag entspannen

So heute war entspannen und Sonnenbrand auskurieren in Tubigon angesagt. Um 8 Uhr waren wir so wach, dass wir nicht wieder einschlafen konnten, so machten wir uns fertig und bewunderten den klaren Himmel über den Inseln und dem Meer. Ein Anzeichen für ein Tiefdruckgebiet meinte mein Onkel. Nun ja – es gab erst mal wieder ein reichhaltiges Frühstück mit Omlett, mariniertes Chicken, Tomatensaft und erträglichen Kaffee.

Dann kam die Nagelpflegedame aus Tubigon und machte Bibi und meinem Onkel die Nägel, ich genoss den Ausblick und die frische Briese auf dem Balkon. Schon bald war es Zeit für Mittagessen. Es gab frische Schwimmkrabben mit Reis und einer Gemüsesuppe dazu, als Nachtisch dann die sehr leckeren Mangos und die frischen Wassermelonen.

Nach dem Mittagessen hat es dann ein mal für 30 Minuten kräftig geregnet, mein Onkel freute sich, da so wieder ein wenig Wasser in die Zisterne kam. Ein paar Filme von dem Garten und Hausbau haben wir uns dann noch angeschaut, danach haben wir uns in das schön klimatisierte Zimmer zurück gezogen und eine Siesta eingelegt. Um 16:30 Uhr ging es dann frisch entspannt in den Pool, gefolgt von einer entspannenden Dusche bevor es Abendessen gab. Hier wartete ein Salat mit Shrimps und Krabbenfleisch mit Blumenkohl und Broccoli – so wie Fisch und Gemüse – auch hier als Nachtisch wieder die obligatorischen Mangos und Wassermelonen-Slices.

Jetzt wird ein wenig geblogged und nach Hause telefoniert. 🙂

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Balicasag Island – Schnorcheln unter der Sonne

Heute sind wir schon sehr früh aufgestanden, damit wir um 9.00 Uhr das vorab reservierte Pumpboat in Empfang nehmen konnte....

Schließen