Whale-Watching – Tagbilaran

Heute Morgen sind wir wieder mal um 5.00 Uhr aufgestanden. Die Sonne ging gerade erst auf, wunderschön. Für heute stand nämlich noch die letzte gemeinsame Aktion mit Chris seinem Onkel an: Whale-Watching. Mit einem gemieteten Pumpboat und zwei Bootsleuten machten wir uns auf in die Weite des Sees. Über eine Stunde waren wir unterwegs, währenddessen konnten wir sehr schön den Sonnenaufgang beobachten und haben diesen auch fotografiert. Bibi ist fast noch eingeschlafen, aber dann war er da, der erste Delphin. Und er war nicht alleine. Wir haben unzählige niedliche kleine und große Delfine gesehen. Unbeschreiblich schön. Wir haben sehr viele Fotos gemacht, denn wir wissen ja nicht, ob wir sowas noch einmal wieder sehen werden. Eine gute Stunde haben wir uns zwischen den Delphinen aufgehalten, ehe wir uns dann auf den Rückweg gemacht haben, der auch wieder eine Stunde dauerte.

Anschließend haben wir unser Frühstück zu uns genommen, dann kurz eine (kalte!) Dusche genommen – Warmwasser gibt es hier nicht. Dann haben wir noch versucht in Erfahrung zu bringen, in welches Cottage wir umziehen, da uns ein Cottage direkt am Strand versprochen wurde. Nach einigem hin und her, war dies geklärt. Leider haben wir zeitgleich auch in Erfahrung gebracht, dass der Resorteigene Souvenirshop und somit auch der internetfähige Computer zurzeit geschlossen ist. Chris sein Onkel konnte uns aber helfen, da er in leider doch einigen Meter Entfernung einen befreundeten Resortbesitzer hat, der uns für heute aushelfen konnte. Somit verkünden wir hiermit, dass dieses vorerst wohl der letzte Blogeintrag sein wird, den wir aus den Philippinen absenden werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit können wir uns aber hier im Blog vom Flughafen in Hongkong melden, die haben nämlich ein freies Wi-Fi, wollen wir mal hoffen, dass es bei der Rückreise auch funktioniert.

Wir sind dann noch mit Chris seinem Onkel nach Tagbilaran gefahren, um noch ein paar  Kleinigkeiten einzukaufen. Wir werden aber in den letzten Tagen auch alleine noch einmal nach Tagbilaran fahren, um noch ein wenig zu Shoppen. Wir wurden dann noch wieder zurück in unser Resort gebracht und verabschiedeten uns vorerst von Chris seinem Onkel.

Wir werden nun unsere letzten Tage hier in Ruhe zu zweit genießen und euch ausnahmsweise mal nicht auf dem Laufenden halten.

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

3 Kommentare

  1. Dann mal einen schönen Resturlaub auch ohne Inet 🙂 habt noch schöne Tage in denen Ihr viel erlebt und euch erholt.
    Bis bald

  2. Sop, damit es auch alle anderen wissen, die nicht mit Bibi und Chris Kontakt hatten, sie sind gut in Hong Kong angekommen und schon auf dem Weiterflug nach Frankfurt und sind dann endlich wieder auf Deutschem Boden!

    Liebe Grüße aus Gannacheese =)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Moalboal – Cebu – Tubigon – Alona Beach

Die letzte große Reise für diesen Urlaub haben wir heute hinter uns gebracht. Nach ein wenig entspannen und Frühstück heute...

Schließen