2 Monate – Eine wundervolle Zeit des Kennenlernens

Heute ist es tatsächlich schon zwei Monate her, dass Alexander das Licht der Welt erblickt hat. Ich, nein, ich denke wir fragen uns, wo die Zeit nur geblieben ist. Aber eines Wissen wir: Es ist eine wunderschöne Zeit!

Keinen Augenblick möchte ich missen, weder das nächtliche Aufstehen, wenn Alexander Hunger hat und diesen gestillt haben möchte, noch das Sauber machen nach einer wirklich richtigen dreckigen und stinkenden Windel samt wechseln das Bodys und das anschließende Auswaschen dieses Bodys. Ich mache es für ihn wirklich gerne, auch wenn ich dafür „in seine Scheiße“ greifen muss. Sein Lächeln entschuldigt dies – ohne Frage.

Alexander, der Große – diesem Namen macht er noch immer alle Ehre! Man vergleiche die nachstehenden Daten:

Gewicht: 6880 gr (bei der Geburt 4360 gr)
Größe: 66 cm (bei der Geburt 55 cm)

die Werte sind von letzter Woche Mittwoch, als er genau 8 Wochen alt war.

Seine Kopfhaltung wird auch immer besser, ist ja auch nicht ganz so einfach mit einem so großem Kopf. Kleidung wird nun auch langsam aber sicher in Größe 74 eingekauft, denn die Schlafanzüge sind meist schnell zu kurz, die Oberteile für seinen Kopf zu eng usw. Und beim Shoppen kann Mama sich gar nicht immer entscheiden.

Seine Gestik und Mimik entwickelt sich auch von Tag zu Tag weiter – wir könnten ihm den ganzen Tag dabei zuschauen.

Seit Alexander 4 Wochen alt ist, schläft er in seinem eigenen Bettchen in seinem Zimmer und das klappt sogar bisher sehr gut – hatten wir doch jetzt schon 2 Nächte, in denen er 8 Stunden am Stück geschlafen hat – gut einmal war er wach, hat ein wenig erzählt und ist wieder eingeschlafen, ohne dass Mama gucken gehen musste.

Morgen fahren wir bereits zum dritten Mal zur Babymassage in die Hebammenpraxis nach Kuperdreh – Alexander ist ein richtiger Genießer, er weiß halt was gut ist und gut tut.

Wir sind übrigens auch sehr gespannt, wielange er noch in die Tragetasche vom Kinderwagen passt, Sonja Eichholz – unsere Hebamme – tippte vor zwei Wochen auf ca. 3-6 Wochen. Wir sind sehr gespannt. Leider sind die Besuche von Sonja jetzt erst einmal vorbei – außer es sollte noch zu Problemen kommen, ansonsten wird sie uns zur Beikosteinführung wieder besuchen kommen. Wir sind und waren mit ihr seeeeeehr zufrieden und würden sie sofort weiterempfehlen, wenn uns jemand fragt.

Aktuell steht es aber nicht gut um den Beruf der Hebamme/Beleghebamme. Die Beiträge zur Haftpflichtversicherung werden drastisch ansteigen. Nähere Informationen findet ihr dazu auf www.hebammenfuerdeutschland.de. Bitte unterzeichnet die ePetition, damit ihr, eure Kinder, Enkelkinder usw. später und auch jetzt noch die Möglichkeit haben, während der Schwangerschaft, der Geburt und nach der Geburt von einer Hebamme betreut zu werden.

Wir sind sehr gespannt, was uns in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten und Jahren noch erwarten wird.

Veröffentlicht von Bianca

Familienmanagerin, Mutter, Ehefrau, ReNo (in Elternzeit), Bloggerin, Touran-(Pampersbomber)-Fahrerin, Social-Network & iPhone Addicted, ... nordish by nature!

1 Kommentar

  1. Ich/wir können dem in allem einfach nur zustimmen. Der kleine große Mann ist einfach nur eine Bereicherung in unserem Oma und Opa dasein. Auch wenn wir Alexander nicht ganz so oft sehen können, freuen wir uns über unsere neue Aufgabe. Und wenn wir ihn dann sehen, ist es immer wieder sehr schön, welche Fortschritte er doch in der kurzen Zeit gemacht hat.
    Er ist ein einfach unser Spatz, den wir nicht mehr missen möchten. Wir haben dich ganz doll lieb Alexander.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Die passenden iPad 3G Tarife?

Wer bei Apple ein iPad 3G bestellt, der wird auf Wunsch direkt mit einer Micro-SIM von o2 oder Vodafone ausgestattet....

Schließen
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Die passenden iPad 3G Tarife?

Wer bei Apple ein iPad 3G bestellt, der wird auf Wunsch direkt mit einer Micro-SIM von o2 oder Vodafone ausgestattet....

Schließen