Launch2Net – der 3G Alleskönner für den Mac

Heute habe ich über Twitter bei nova_media über ein kleines launch2net Gewinnspiel erfahren und gleich mal mit gemacht. Schnell ein Foto aus dem Philippinenurlaub per Mail eingesendet und innerhalb von ein paar Minuten eine Antwort mit einem Lizenzkey bekommen. Vielen Dank dafür!

Einfach einfach einfacher …

Die Installation verlief Mactypisch einfach und schnell – nur ein Neustart war nötig.

Den T-Mobile UMTS Stick (Option keine Ahnung) mit einer Vodafone SIM ausgestattet und war innerhalb von wenigen Sekunden online – habe es nur kurz probiert, da es nur eine PrePaid Karte ist, aber es machte einen sehr runden Eindruck.

Verbinden, trennen und die Einstellungen – alles logisch aufgebaut. Man kann ein Limit in Form von Zeit und Volumen für das heimische Netz und Roaming-Netze einstellen. Wer etwas tiefer ins Detail geht, kann auch APN, Username, Passwort, DNS-Server etc pp ändern.

Wenn man sich in einem fremden Netz (Roaming) befindet, dann wird das heimische Netz und das eingebuchte Netz angezeigt – das sollte vor bösen Überraschungen schützen. Ein PrePaid-Finder für kostengünstiges Surfen im Ausland ist ebenfalls eingebaut. Wer möchte, kann seinen Mac auch zu einem Hotspot machen und andere Computer, Smartphones oder das iPad über die 3G-Verbindung des Macs surfen lassen. Ein SMS-Messenger ist auch eingebaut, aber wer schreibt noch SMS?

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
iBooks: Bücher auf dem iPhone und dem iPad

Das letzte Buch was ich richtig gelesen habe und es in der Hand gehalten habe, war glaube ich 300 Fragen...

Schließen