RUHR.2010 – Wir sind Kultur!

Gestern war es so weit, das Jahr der europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010 wurde feierlich eröffnet und viele haben sich den Allerwertesten dabei abgefroren. Die Metropole Ruhr wurde durch Bundespräsident Horst Köhler, José Manuel Barroso, Jürgen Rüttgers und dem Insolvenzverwalter Oberbürgermeister von Essen – Reinhard Paß eröffnet. Auf der eisigen Bühne des Weltkulturerbes Zollverein sorgten viele Künstler für eine warme Atmosphäre.

Herbert Grönemeyer – Komm zur Ruhr

Der im Londoner Exil lebende Herbert Grönemeyer, der schon Bochum und Currywurst als regionale Lieder in seinem Portfolio hatte, schrieb die offizielle RUHR.2010 Hymne Komm zur Ruhr und trug diese mit den Bochumer Symphonikern und einem Chor vor. Gänsehautstimmung – nicht nur wegen den tiefen Temperaturen durch Tief Daisy. Damit löst er nun endgültig Wolfgang Petry mit Ruhrgebiet an der Spitze der Ruhrgebietshymnen ab.

Nach Komm zur Ruhr hieß es dann Komm anne Ruhr

Nachdem die Veranstaltung für die geladenen Gäste vorbei war, ging es dann zum gemütlicheren Teil über. In den Hallen von Zollverein konnte jeder, der es trotz widrigen Wetterbedingungen geschafft hatte, an regionaler und internationaler Kunst und Kultur teilhaben.

Die Programme für Samstag und Sonntag sind durchaus umfassend und sollten für jeden etwas bieten.

Der neue Ruhrpott-Tatort hatte auch Premiere, im Fernsehen wird er am Sonntag den 10. Januar um 20:15 Uhr bei der ARD laufen.

Das Highlight am Samstag war sicherlich das Höhenfeuerwerk, welches man Teilweise noch in 20 km Entfernung hören konnte.

Laut DerWesten gab es am Samstag 100.000 Besucher – weiter so!

Noch ne Hymne

Neben der offiziellen Hymne Komm zur Ruhr gibt es von anderen Künstlern natürlich noch mehr Huldigung des Ruhrgebiets.

Glück auf, Ruhrgebiet von Spardosen-Terzett:

1 Jahr – 365 Tage – Kultur

Ich hoffe, dass wir im laufe des Jahres auch mal ein wenig von RUHR.2010 erleben dürfen – besonders freuen wir uns auf Still-Leben Ruhrschnellweg.

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ein Dorfbrunnen für Heisingen

Das Kaiserreich Dorf Heisingen hätte gerne einen Dorfbrunnen, so wie es sich für ein ordentliches Dorf gehört. Die Heisinger Bürgerschaft...

Schließen