iPhone-Tarife: Telekom, o2 oder Vodafone?

Unsere T-Mobile (jetzt Telekom) Verträge könn(t)en wir zum 22.12.2011 kündigen oder verlängern. Bianca hat einen T-Mobile Complete Mobile M (for Friends) und ich habe einen T-Mobile Complete Mobile L (for Friends) – zusammen schleppen wir dann seit 4 Jahren Monat für Monat etwa 93 Euro zu T-Mobile (plus noch mal 70 Euro für Telekom Entertain). Dafür gab es das original iPhone und das iPhone 3GS subventioniert und es war früher [tm] die einzige Möglichkeit in Deutschland an ein iPhone zu kommen.

Die Qual der Wahl – oder Gefangen im Netz

Jetzt gibt es die beiden großen Platzhirsche mit gutem 3G (HSDPA) Netz – zum einen T-Mobile und Vodafone und der kleinere Konkurrent o2, welcher wohl auch sein HSDPA-Netz gut ausgebaut hat. Der andere Anbieter fällt aus nicht näher genannten Gründen raus.

Jetzt ist unser Telefon und Datennutzungs-Profil so, dass Bianca mit einer Festnetz-Flat und 120 Minuten ins Handynetz, 40 SMS und 300 MB Datenvolumen gut auskommt. Ich hingegen nutze 3 Multi-SIM Karten (iPhone 4, iPad2 und Notebook), die T-Mobile und Festnetz-Flatrate recht intensiv um mit Bianca zu telefonieren (Netzinterne-Flat) und 1 GB Highspeedvolumen sollte inklusive sein für die drei Geräte. Bei steigenden Anforderungen durch iCloud würde ich aber eher sagen, dass das ungedrosselte Volumen für uns beide bei mindestens 1 GB liegen sollte und Tethering und VoIP erlaubt sein sollte. Auch sollte günstiges EU-Datenroaming möglich sein.

Mit dem T-Mobile Netz haben wir ganz ordentliche Erfahrungen gemacht – auch wenn es an der ein oder anderen Stelle mal nicht mit 3G durchs Netz geht, ist eigentlich flächendeckend zumindest EDGE verfügbar. Das Vodafone Netz (mehrfach von Connect ausgezeichnet) sieht auch nicht schlecht aus, allerdings wird EDGE nicht als verfügbar angezeigt bei uns. Da wir oft 3G deaktivieren, um den Akku vom iPhone zu schonen, wäre eine EDGE-Abdeckung in der Stadt und am Wohnort quasi Pflicht! Das o2 Netz sieht noch etwas löcherig aus – auch weist die Karte nicht aus, ob EDGE, 3G oder HSDPA verfügbar ist. Hier müsste ich schauen, ob ich etwas zum testen bekomme – aber wir haben ja noch etwas Zeit für die Entscheidung.

iPhone subventioniert oder so kaufen?

Bisher haben wir das iPhone und iPhone 3GS bei T-Mobile subventioniert erworben, mein iPhone 3GS habe ich Ende 2010 verkauft und mir da mein iPhone 4 (ohne lock) bei real gekauft. Jetzt kann bei Biancas iPhone 3GS ab dem 22.6. der Simlock von T-Mobile entfernt werden. Wir wären also quasi Provider unabhängig und könnten einen zukünftigen Vertrag ohne Handysubvention abschliessen und uns lieber zukünftige iPhones direkt im Apple Store kaufen.

Bei T-Mobile spart man bei den Complete Mobile ohne Handy Tarifen 10 Euro (bzw. 8,50 Euro bei den ForFriends-Tarifen) im Monat. Bei o2 sind die Tarife fast alle ohne myHandy (Handy-Finanzierung für 15 Euro monatlich beim iPhone) angegeben und bei Vodafone scheint der jeweilige Tarif ohne Handysubvention auch 10 Euro günstiger zu sein.

Ein weiterer Vorteil wäre dann auch noch, dass wir im Ausland auch lokale pre-Paid-Anbieter nutzen könnten und auf teures Roaming verzichten könnten. Ein iPhone mit Simlock oder Netlock könnte man zudem nicht mal kurz verkaufen, wenn man sich das iPhone 6 kaufen möchte 🙂

Service 2.0

In Zeiten von Social Media habe ich bei Twitter einfach mal die drei fraglichen Netzbetreiber gefragt und war über die Reaktionen sowohl positiv als auch negativ überrascht. Bei @vodafone_de fühlte man sich scheinbar nicht angesprochen und auch nicht genötigt um zwei neue Kunden zu buhlen, bei @deutschetelekom verwies man auf den hauseigenen Support @telekom_hilft, welcher mir schon oft geholfen hat. Wirklich positiv fiel @02online_de auf, welche schon nach 15 Minuten mit einer Rückfrage antworteten. Daraus ergab sich eine nette Konversation in der meine Fragen ausreichend beantwortet wurden – hier fühlte ich mich wirklich gut aufgehoben.

Bei der endgültigen Wahl, ob wir bei der Telekom bleiben oder zu Vodafone bzw. o2 wechseln, wird das natürlich auch berücksichtigt.

iPhone 4S oder iPhone 5

Am Montag bei der WWDC von Apple wurde ja leider kein neues iPhone vorgestellt, wir hoffen, dass „Onkel Steve“ noch vor Weihnachten mal was von sich hören lässt bezüglich eines iPhone 4S oder iPhone 5 – damit das iPhone 3GS von Bianca mal langsam aber Sicher in Rente geschickt werden kann.

Fazit

Wer jetzt den All-Net-Flat mit 100GB HSDPA Volumen Tariftipp für 5 Euro pro Monat inkl. subventioniertes Handy erwartet hat, dem sei gesagt, dass es so etwas nicht gibt 🙂

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

1 Kommentar

  1. Ich hatte jüngst ja einen uns beiden bekannten Mitarbeiter der 1&1 Telekommunikationskette im Auto. Danach gabs dann zufällig noch ne Anzeige in der c’t mit ner AllNet-Flat für säge und schreibe 30€ ohne subventioniertes Handy von denen. Ob da ein Haken dran ist habe ich allerdings noch nicht in Erfahrung bringen können. 500MB Cap hört sich für mich eigentlich auch verträglich an, wenns nicht grad mit Tethering kollidiert. Der Anbieter den Du schon ausgeschlossen hast buhlt daneben gerade mit einem Konkurrenzangebot um meine Gunst; via ADAC mit 50€ Kostenbremsenairbagsgurt. Da würde ich dann 5Gigs haben die angeblich auch fürs Laptop mit Zweitkarte nutzbar sind und ne SMS-Flat die ich nicht brauche wäre noch zusätzlich dabei. Dafür halt das etwas schlechtere Netz, aber ist das in Essen nicht mittlerweile annehmbar? Bin auch noch unentschlossen. Natürlich hole ich dazu kein iPhone sondern WM7 😀

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Nun kann ich laufen …

Nun kann ich auch laufen, ohne mich irgendwo festzuhalten! :)

Schließen