Das iPhone 5 – darf es ein bisschen mehr sein?

Der sympatische Konzern Apple aus Cupertino hat gestern das neue iPhone 5 vorgestellt. Die Emotionen und Empfindungen über diese Vorstellung driften mal wieder weit auseinander …

Revolution oder Evolution?

Größeres Display aber keine 720p Auflösung, bessere Cam aber nicht mehr Megapixel, leichter aber immer noch über 100 gr, dünner aber immer noch dicker als ein Blattpapier, LTE aber nicht bei allen Anbietern, …

Man kann jeden Punkt der Vorstellung relativieren. Letztendlich ist das neue iPhone 5 wohl das beste iPhone aller Zeiten – so wie in der Keynote immer wieder zelebriert wird. Doch es gibt immer noch Punkte, die man bei der nächsten Generation besser machen kann.

LTE im Frequenz-Albtraub

In der für den deutschen bzw europäischen Markt gemachten Version funkt das iPhone 5 auf 850, 1800 und 2100 MHz. Die Telekom nutzt aber 800 und 1800 MHz, Vodafone und o2 nutzen 800 und 2600 MHz. Die Schnittmenge sind also die 1800 MHz der Telekom. Also nicht mal das ganze Telekom LTE Netz kann genutzt werden, sondern nur die urbanen LTE-Netze, die die Städte mit bis zu 100 Mbit/s abdecken. In Gegenden, wo man mit HSPA+ schon bis zu 42,x Mbit/s bekommen kann, wird es in Zukunft also noch schneller gehen können. Die ländlich genutzten LTE-Frequenzen bleiben außen vor – genau wie die anderen Netzbetreiber.

LTE 800 und 1800 MHz Auswahl

Passend dazu kann man nun bei der Telekom Funkversorgungskarte nach LTE 800 MHz und 1800 MHz selektieren.

Tiefer, schneller, breiter …

Die anderen technischen Daten und Abmessungen sind natürlich wieder ein Traum. Es ist leichter, es ist dünner, das Display ist ein bisschen größer und der neue Anschluss kann endlich egal wie reingesteckt werden. Man hat das Smartphone nicht noch mal neu erfunden, das hatte man schon vor über 5 Jahren gemacht. Das neue iPhone 5 ist einfach eine konsequente Weiterentwicklung die noch ein wenig Spielraum für neue Features für die nächste Generation offen lässt.

Bestellung und Lieferung des iPhone 5

Ab 14. September könnt ihr bei Apple, der Telekom, Vodafone und o2 bestellen und geliefert werden soll am/ab dem 21. September. Wer schnell ist, der sollte es auch am 21.9. bekommen, ansonsten kann man sich schon mal auf ein paar Lieferschwierigkeiten einstellen.

Wer mag, der wird sich auch am 21. September vor einem der Apple Stores anstellen können und das unglaubliche Feeling haben es als einer der ersten aus dem selbigen raustragen zu können. In Anbetracht des Wetters werde ich mich wohl für die Variante mit der Onlinebestellung entscheiden.

Jemand Interesse an einem Apple iPhone 4 32 GB schwarz (immer in der Hülle-Gerät) mit Apple Care bis November 2012?

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

4 Kommentare

  1. Pingback: Gibt Apple den eBook-Markt auf? | PadLive

  2. Hallo Christian,

    toller Artikel. Leider bin ich einer der geplagten O2 Nutzer und werde das LTE nicht benutzen koennen. Warum es in einem hochtechnologisierten Land wie Deutschland so schwer ist, dieses LTE, UMTS ist ja jetzt schon alt, nicht an den Mann zu bringen, verstehe einer wer will.

    Ich werde auch die Onlinebestellung vorziehen, da ich es zeitlich nicht schaffen werden, mich am AppleStore sehen zu lassen.

    Grueße nach E aus HS

    Carsten

  3. Pingback: iPhone 5 und der LTE-Krampf - cbrueggenolte.de

  4. Pingback: Apple iPhone 5: Deutsche Telekom doch nicht “bestes Mobilfunknetz” oder: Warum gibt es wieder Netlock? » Pottblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
WhatsApp Telekom?

Ich bin ein großer Freund der Telekom. Ich liebe das Telekom LTE Netz. Ich empfehle es immer noch gerne weiter...

Schließen
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
WhatsApp Telekom?

Ich bin ein großer Freund der Telekom. Ich liebe das Telekom LTE Netz. Ich empfehle es immer noch gerne weiter...

Schließen