Doppelt gemoppelt hält besser – Google+ Umzug

So der Umzug von Google+ zu Google+ ist durch und meine Kreise haben sich vervielfacht.

Doppelte Kreise nach Umzug innerhalb von Google+

Einige, aber nicht alle Kreise sind doppelt. Da ich aber noch nicht viel mit Kreisen gearbeitet habe, war das nicht schlimm. Ich habe einfach ein Exemplar der doppelten raus gehauen.

Einfach löschen - doppelte Kreise in Google+

Nur Kreise und Kontakte werden kopiert

Wer allerdings auch hoffte, dass Inhalte, Updates, Bilder und Links kopiert bzw migriert werden, der wird mit der Methode enttäuscht werden. Es werden tatsächlich nur die Kontakte und Kreise von einem Google+ Account zu einem anderen Übertragen. Sachen wie Manager für Pages etc pp muss man alles manuel erledigen.

Richtige Benutzung von Google+ Kreisen

Nach der Aufräumaktion habe ich mir noch mal überlegt, wie ich mit diesen Kreisen umgehen soll. Richtige Freunde (nicht die Facebook-Definition davon), Familie, Bekannte, Arbeitskollegen, Blogger, Nur Folgen, Google Mitarbeiter und Seiten. Das ist so der Hauptteil der Kreise, die sich da so bei meinem Google+ tummeln. Ich bin allerdings noch nicht so sicher, ob das wirklich best practice ist.

Ich werde Google+ mehr nutzen

Jetzt habe ich ein Plugin zu Aperture hinzugefügt, mit dem ich jetzt für die Familie mal mehr Fotos zur Verfügung stellen werde. Ferner landen dort auch mein Instagram-Bilder. Den üblichen Schwank, den ich so wie Twitter verbreite, werde ich dort aber nicht ablassen, sondern nur hier und da mal ein paar Statements und Links – so wie auch drüben bei Facebook.

Also schaut mal vorbei …

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

3 Kommentare

  1. Pingback: Links anne Ruhr (03.08.2012) » Pottblog

  2. Google+ hat mich anfangs überhaupt nicht interessiert, mittlerweile nutze ich es eigentlich nur noch. Mal sehen, was sich da in Zukunft noch alles tut. Vor Überraschungen ist man ja nie sicher.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Umzug: Von Google+ zu Google+

Damals, vor einem Jahr etwa, schlüpfte Google+ und wollte neuer Stern am Socialnetwork-Himmel werden. Doch auch nach einem Jahr leuchtet...

Schließen