iEgg der Mini-Verstärker für das iPhone – Gewinnspiel

iEgg - 19,5 db extra PowerIch habe da was für Euch! Das Ei des Columbus: iEgg! Das iEgg ist ein kleiner, stromloser, mechanischer Verstärker für Euer iPhone. Einfach das iPhone in die Öffnung des Silikon-Ei stecken und Musik an!

Es gibt es nicht nur in schlichtem schwarz, sondern auch noch in 8 weiteren Farben – sogar in einem zartem pink – der Renner für die Frauen. Jedes iPhone 4/4S passt ohne Bumper in das Silikon-Ei. Für 19,95 Euro (UVP) ein interessantes Gadget.

Die Features des iEggs

iEgg in AktionIt just make it louder:

  • keine Batterie
  • kein Lautsprecher
  • 19,5 dB mehr Sound
  • hochwertiges Silikon
  • samtweiche Haptik
  • nahezu unzerstörbar
  • iPhone Ladekabel auch während des Gebrauchs nutzbar

Mit nahezu unzerstörbar hat der Hersteller den Mund recht voll genommen, doch er liefert auch gleich einen Videobeweis dafür.

Mit so einen Pampersbomber über das iEgg zu fahren, gehört jetzt sicher nicht zu den alltäglichen Herausforderungen, die so ein iEgg über sich ergehen lassen muss. Verdeutlicht aber, wie flexibel das Silikon ist, aus dem das iEgg ist. Wenn ihr diesen Test nachmachen wollt, dann aber bitte auch ohne iPhone im iEgg.

Satter Klang ohne Batterien

Es gibt andere Lösung, Lautsprecher mit Akku und dergleichen. Doch da ist – jedenfalls bei mir – immer der Akku leer, wenn ich ihn brauche. Da ist das iEgg schon ein praktisches Gadget, da es kein Strom benötigt und trotzdem den Klang des iPhones um 19,5 db verstärkt. Durch die untere Öffnung des iEggs kann man sogar den Standard Dockconnector nutzen.

Einsatzgebiete

Wie und wo man das iEgg einsetzten kann ist sehr flexibel, da man ja keinen Stromanschluss braucht oder auf andere Dinge angewiesen ist. Ich nutze das iEgg um mit der 90elf App die Bundesliga zu verfolgen und um dem Wecker morgens ein wenig mehr Nachdruck zu verleihen.

Gewinnspiel: zwei iEggs für Euch

iEgg in freier Wildbahn

Für Euch habe ich ein weißes, grünes und pinkes iEgg – danke dafür an die Jungs von iEgg, die auch auf dem iOS-Talk in Essen waren.

Wollt Ihr eins?

Wenn ihr auch eins gewinnen wollt, dann lasst mich wissen, wo und wie ihr das iEgg einsetzen wollt. Seid kreativ und verlinkt diesen Artikel bei Euch in Twitter, Facebook oder Google+ und schreibt, wie ihr das iEgg nutzen wollt. Dann verlinkt Ihr eure Shares hier in den Kommentaren und ihr seid im Lostopf dabei. Unter allen Einsendungen bis zum 26.08.2012 werden zwei iEggs verlost – jeder Tweet, Facebook-Post, Google+Post und Kommentar ist ein Los in der virtuellen Trommel. Wenn ihr über die iEggs auf dem laufenden bleiben wollt, dann folgt ihnen bei Twitter und bei Facebook.

Fazit

Cooles Gadget um dem iPhone ein wenig mehr Druck zu verleihen – wird seinen Platz im täglichen leben finden. Kleines Manko ist allerdings, dass man den Homebutton nicht bedienen kann, wenn das iPhone im iEgg steckt.

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ein iOS-Talk im Lukas am Baldeneysee

Der Gerd Schröder lud zum 14. iOS-Talk ins Lukas am Baldeneysee in Essen ein und viele bekannte aber auch interessante...

Schließen