Eine Woche iPhone – Fazit

Seit dem 22.12.2007 ist mein iPhone nun aktiv. Zusammen mit einem T-Mobile Complete M For Friends haben wir uns jeweils ein iPhone bestellt. Das iPhone habe ich nun eine Woche intensiv genutzt, auf der (Daten-)Autobahn von Essen bis nach Ganderkesee, in den T-Mobile HotSpots bei McDonalds und in privaten WLANs ist es einfach ein ganz neues „Immer-Online-Surf-Erlebnis“. Der Mail Client (der seine Konteneinstellung direkt vom Mac Mail Client importiert hat) funktioniert perfekt, der mobile Safari Browser sorgt für angenehmes browsen durchs Web. Die Webseiten werden passend für den mobilen Screen berechnet, egal ob Hoch- oder Querformat. Die Finger übernehmen die komplette Steuerung, mit zwei Fingern kann man rein oder raus zoomen, oder in einer Fotoshow zu den nächsten Bildern springen.

Webapps wie beejive ermöglichen einen die „instant“ Kommunikation mit AIM, ICQ, MSN oder GoogleTalk Anwendern ohne auf kostenpflichtige SMS zurückgreifen zu müssen. Eine native Applikation würde sicher noch besser funktionieren, da hoffen wir einfach mal auf das für Februar angekündigte iPhone SDK und die dann kommenden nativen Programme. Aktuell ist auf dem iPhone nur YouTube, Taschenrechner, Aktienwidget, Wetterwidget, Google Maps, Kalender, Mail, Fotos, Kamera, SMS, Uhr, Notizen, iTunes, Telefon, Mail, Safari und iPod installiert.

Das T-Mobile Netz ist nach meiner Meinung (die ich mir in einer Woche gebildet habe) über jeden Zweifel erhaben. Ich war schon bei Vodafone (D2), o2 (Viag Interkom) und E-Plus, bei T-Mobile bis zum 22.12. jedoch noch nie. Daher wusste ich nicht, was mich dort für ein Netz erwartet. Das GSM und EDGE Netz ist hier sehr gut Verfügbar, selbst bei einer Autobahnfahrt von ca. 220 km hatte ich nicht eine Netzunterbrechung beim surfen, selbst in ländlicheren Gegenden war der EDGE-Service Verfügbar.

Telefonieren kann man mit dem iPhone auch, am meisten macht es Spaß mit einem Bluetooth-Headset oder dem mitgelieferten Stereo-Kopfhörern (mit Headset-Funktion), dank den Ledertaschen die wir uns für die iPhones gekauft haben ist das Telefonieren mit dem Gerät am Ohr nicht mehr so komfortabel.

Trotz aller Freude findet man auch in einer Woche Funktionen die einem Fehlen, bei mir sind es eher Kleinigkeiten die Sicher bald machbar sein werden.

  • Google Calender „On-Air Synchronisation“ (WiFi & EDGE) – in BEIDE Richtungen
  • Google Mail Kontakte „On-Air Synchronisation“ (WiFi & EDGE)
  • Aufgabenverwaltung mit Synchronisation
  • Synchronisation von Notizen
  • Web-Sniplets/Widgets wie bei Safari 3 in OS X Leopard
  • Bluetooth on/off Hotkey auf dem Dashboard
  • nativer RSS Reader
  • nativer Instant Messenger

Doch einiges … aber vieles kann man auch über Webapps kompensieren.

Das iPhone macht einfach eine Menge Spaß.

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
VDSL in Mitten von Essen Heisingen

Fast 40 Tage waren wir nach unserem Wechsel von Alice zu T-Home ohne Internetzugang, doch jetzt nutzen wir das neue...

Schließen