Neue Heimat…

…. soooo hab nun mal 5 Minuten gefunden, um hier eine kurze Message zu hinterlassen. 🙂

Die Fahrt am Donnerstag habe ich gut überstanden. Nachdem ich um 14.22 Uhr zu Hause in Ganderkesee losgefahren bin, ging über die A1, die A43, die A40 und die A52 war ich um ca. 16.50 Uhr in meiner neuen Heimat in Essen. Kein Stau, nur viele LKWs, die meinten sich gegenseitig überholen zu müssen. Aber ich habe es ja geschafft.

In der selben Nacht kamen gleich noch zwei bekannte Gesichter zu Besuch um ab Freitag das CT des ruhrpottforums vorzubereiten. Viel Arbeit, Stress etc. waren damit verbunden.

Am Samstag ist dann das CT gestiegen. War ganz lustig, Chris und ich sind aber schon um 1.xy Uhr nachts wieder nach Hause gefahren, da wir die Tage zuvor nie wirklich viel Schlaf hatten.

Am heutigen Morgen kamen meine „kleine“ Schwester, mein Vater und mein ehemaliger Nachbar zu Besuch, um mir vor dem Fußballspiel Dortmund – Cottbus noch einen Teil meiner restlichen Sachen vorbeizubringen. Von der Wohnung schwer begeistert machten die Drei sich zwischen 15 und 15.30 Uhr auf den Weg ins Westfalienstadion mit sicherer Freude, mit einem Sieg nach Hause zu fahren. Wie ich jedoch gerad auf kicker.de festgestellt habe, haben se, das Spiel 2:3 verloren, zur Halbzeit stand es 1:1. Mein Beileid. 😉

Werder Bremen hat am Wochenende gewonnen, der VfB Stuttgart Gott sei Dank verloren, sodass wir wieder auf Platz 2 der Tabelle sind, mit 3 Punkten Rückstand auf Schalke, und die werden wir auch noch knacken.

Soo, dass reicht erstmal für heute. ich hoffe, dass ich morgen Zeit finde, um mal ein wenig ausführlicher zu schreiben.

Bis dahin, alles Gute…

Und.. ich bin nicht aus der Welt.

Mama, ich hab dich lieb. :-*

Veröffentlicht von Bianca

Familienmanagerin, Mutter, Ehefrau, ReNo (in Elternzeit), Bloggerin, Touran-(Pampersbomber)-Fahrerin, Social-Network & iPhone Addicted, ... nordish by nature!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Der Februar ist zu ende …

... zum Abschluss des Monats Februar (welcher ein sehr ereignisreicher war) war ich nochmal beim Friseur und habe mich fein...

Schließen