Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen

Es ist bestimmt schon 20 Jahre her, dass ich im Eisenbahnmuseum in Bochum-Dahlhausen war, um so mehr war ich dadrauf gespannt wie es sich verändert hat und wie es meiner Frau gefällt. Wir nutzten diesen schönen Sonntag und machten uns, nach einem ausgiebigen Frühstück, recht früh auf den Weg. Wir waren um kurz nach 10 Uhr die ersten Gäste im Eisenbahnmuseum – dank Ruhrtopcard war der Eintritt auch kostenlos. Mit unserer Nikon D90 und dem neuen Objektiv machten wir uns dann auf über das Gelände um einige Fotos zu schießen, eine Auswahl sehr ihr hier – in der neu eingerichteten Galerie.

Eine Führung haben wir auch noch mit gemacht, allerdings war der Guide (um jetzt nicht das Deutsche Wort zu benutzen) weniger gut vorbereitet.

Die Veränderung zu beurteilen fällt mir im nachhinein allerdings sehr schwer – früher waren dort auch hauptsächlich alte Loks und Züge – die sind heute noch älter geworden, das war es aber auch glaube ich schon.

[geo_mashup_map]

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Lasik: Der 3. Tag nach dem Eingriff

Nun ist es schon 3 Tage her, dass ich bei EuroEyes in Düsseldorf meine Lasik OP hatte und die Zeiten...

Schließen