Weihnachtsmarkt-Tour durch Münster und Essen

Am gestrigen Tage waren wir viel unterwegs. Zu allererst sind wir mit dem Zug nach Münster gefahren und haben uns dort mit meinen ehemaligen Ausbildungskolleginnen getroffen. War total schön, diese nochmal wieder zu sehen und eine Runde zu quatschen.Zugeschlagen haben wir auch ein wenig: Für mich gab es ein neuen Geldbeutel, weil der alte Geldbeutel aufgrund seiner „irgendwo“ noch vorhandenen elektronischen Sicherung immer wieder in den Geschäften Alarm auslöst, was natürlich sehr unangenehm ist. Aber dies hat ja nun Gott sei Dank ein Ende. 😉 Und dann haben wir noch das Weihnachtsgeschenk für den Jan gekauft.

Danach haben wir noch ein wenig gebummelt und sind dann mit dem Zug nach Essen zurück gefahren, weil dort auch noch ein wenig gebummelt werden sollte und dies auch recht erfolgreich, wie sich am Ende rausstellte.

Jan, sein Geburtstagsschenk wurde ergattert und es gab ein neues Objektiv für unsere Kamera: AF NIKKOR 50 mm 1:1,4D.

Nach dem Weihnachtsgeschenk für meine Schwiegermama haben wir gestern auch Ausschau gehalten, aber dies hatte sich gestern Abend dann doch erledigt, weil sie jetzt doch keine elektrische Pfeffermühle mehr haben möchte und jetzt eine „Normale“ benutzt.

Nachdem uns dann unsere Füße vom vielen Laufen wehtaten, sind wir dann nach Hause gefahren und haben TV geschaut.

Nächste Woche muss ich aber trotzdem noch einmal in die Stadt.

[geo_mashup_map]

Veröffentlicht von Bianca

Familienmanagerin, Mutter, Ehefrau, ReNo (in Elternzeit), Bloggerin, Touran-(Pampersbomber)-Fahrerin, Social-Network & iPhone Addicted, ... nordish by nature!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Advent Advent die Weihnachtsbeleuchtung brennt …

... oder, wie viel Kirmesbeleuchtung braucht es zu Weihnachten? Es ist wahrscheinlich nicht nur in Heisingen so, aber hier fällt...

Schließen