EVAG – Dienstleistungsunternehmen?

Da möchte man die Umwelt schonen und verzichtet auf ein zweites Auto und nimmt stattdessen ein Monatstickt der EVAG – bei dem regelmäßig und nicht nachvollziehbar die Preise angehoben werden. Ein mehr oder minder großer Fehler, wie sich immer wieder herausstellt.

Doch es ist der 31. August – zwischen 17 und 18 Uhr – eine Zeit, wo nicht mit Schnee zu rechnen ist. Trotzdem wartete ich an der Cäcilienstraße über 15 Minuten auf einen EVAG Bus der Linie 145 oder 146. Leider gibt es an dieser Haltestelle auch keine Sitzgelegenheiten, was das für eine schwangere Frau bei knapp 28°C die Warterei nicht angenehmer macht – auch gibt es keine Anzeigetafeln, die über etwaige Verspätungen informiert. Nachdem endlich ein Bus der Linie 146 (Nr. 4653) da war und ich ein Sitzplatz ergattern konnte, kam auch bald ein zweiter, recht leerer Bus der Linie 145 (Nr. 4673). Dieser Bus der Linie 145 überholte den Bus, in dem ich saß, dann ein paar Haltestellen später und fuhr uns voraus.

An der Haltestelle Heisingen Kirche kam dann die Durchsage, dass dieser Bus hier endet. Da draußen noch der Bus der Linie 145 stand, sind wir natürlich schnell nach draußen geeilt. Doch dieser fuhr los, noch bevor die Passagiere umsteigen konnten. Wieder stand ich an einer Haltestelle ohne Sitzgelegenheiten in der Hitze und wartete auf einen Bus. Der Kommentar des Busfahrers aus der 146 lautete lediglich: Anweisung und der Busfahrer der 145 wusste Bescheid.

Ich weiß nicht wie die EVAG dazu steht, aber ich finde es eine Unverschämtheit und werde morgen mal bei der EVAG um eine Stellungnahme bitten.

Veröffentlicht von Bianca

Familienmanagerin, Mutter, Ehefrau, ReNo (in Elternzeit), Bloggerin, Touran-(Pampersbomber)-Fahrerin, Social-Network & iPhone Addicted, ... nordish by nature!

2 Kommentare

  1. Schön ist auch immer von Busfahrern das „paar Minuten vor eigentlich Fahrplan losfahren“, obwohl die mich definitiv noch sehen wie ich angerannt komme…

    Und ja, es ist unwahrscheinlich das nur meine Uhr falsch geht. Denn die EVAG Uhr an der U-Bahnhaltestelle zeigt auch zwei Minuten zu früh an

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Alles muss raus: Wohnwand abzugeben

Da wir bald umziehen werden, müssen wir uns von ein paar Möbeln trennen, die nicht mehr in das Konzept der...

Schließen