Die kleinen Ärgernisse im Winter

Ich habe gerade Bibi zum Schwangerschaftsschwimmen gebracht und sitze wieder im Warmen bei einem leckeren Latte Macchiato am Rechner und versuche die gesammelten Eindrücke in einem Artikel zusammen zu fassen.

Winter und Schnee ist schön! Okay, soweit so gut. Ein paar negative Punkte hat dieses Schneegestöber aber auch. Der Winterdienst der EBE ist durch den Winter ein wenig überrascht, klappte es an den anderen Tagen einigermaßen gut, so war heute Morgen hier im Essener Süden nichts gestreut – nicht mal Streuplan A Strecken. Mit Winterreifen kein Problem, doch viele Sparfüchse investieren halt lieber in Spoiler als in ordentliche Winterreifen und so wird eine Fahrt zur Arbeit leicht mal zur Geldudsprobe – die ich überstanden habe.

Was kann man eigentlich alles falsch machen?

Was geht eigentlich in den Leuten vor, die an Ihrem Auto ein paar Sichtschlitze frei gerubbelt haben, aber mit 15cm Schnee auf dem Dach und auf den Lichtern durch die Gegend fahren? Klar ist es kalt, wenn man den Wagen von Schnee und Eis befreit – aber es MUSS halt sein. Teilweise kostet es auch mehr als die 10 Euro Bußgeld.

Warum den Gehweg räumen? Das mag sich auch so mancher die Tage gedacht haben – im warmen Bett ist es doch viel bequemer als Schnee zu schippen. Auch diese Gedanken sind dem ein oder anderen faulen Zeitgenossen sicher schon mal teuer zu stehen gekommen.

Keine Winterreifen? Lasst verdammt noch mal die Wagen stehen und fahrt mit Bus und Bahn – wenn die denn mal fahren 😉

Die Ampelmännchen von Ruhr.2010

Wie jedes Jahr bei solch tiefen Temperaturen spielen die Bedarfsampeln für Fußgänger – diese zum Drücken – wieder verrückt und sorgen für noch mehr Verkehrschaos. Bei den ungünstigen Bedingungen werden bei den hochmodernen Schaltern der Lichtsignalanlagen ein Dauerdrücken ausgelöst, welches die Fußgängerampel permanent grün werden lässt, egal ob in einem Kilometer Umkreis einer ist oder nicht, und die Autos anhalten lässt. Im Berufsverkehr auf glatten und rutschigen Straßen macht das besonders viel Spaß.

Danke liebe Stadt Essen für das wissentliche Zusehen!

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

4 Kommentare

  1. Muss sagen, das Verkehrschaos heute am 7.1.2010 war echt nicht auszuhalten in den frühen Morgenstunden, der Streudienst stand nach meinem Bus um halb 8 im Stau, und konnte so den Weg nicht streuen, wodruch der Stau verursacht wurde.
    60 Minuten zu spät zur Schule waren dann die folge, ich war aber nicht der einzigste, eine Bus Kolonne von 5 Bussen kam nacheinander an.

  2. Pingback: Der EBE Winterdienst und das Schneechaos » Regional, nerviges » Lelei 2.0

  3. Pingback: frohe und weiße Weihnachten » Regional, nerviges » Lelei 2.0

  4. Pingback: EBE – Winterdienst wird vergoldet » Lelei 2.0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Unsere Traumküche

Die Küche in unserer neuen Wohnung musste, mit Ausnahme vom Kaffeevollautomaten, Kühlschrank und der Geschirrspülmaschine, komplett neu eingerichtet werden. Als...

Schließen