Welchen Grill soll ich kaufen?

Nachdem es die letzten Tage fast nur ums iPhone 5 geht, geht es nun mal wieder um die Wurst das Grillen.

Schweinefile im Bratenkorb mit Thermometer

Christian, du grillst doch gerne, welchen Grill soll ich mir denn kaufen?

Die Antwort ist eigentlich immer sehr individuell, da jeder andere Ansprüche, Vorlieben und Einsatzgebiete hat. Da trifft es sich ganz gut, dass es aktuell eine Blogger-Grill-Aktion gibt, bei man zwei Grills empfehlen soll und vielleicht sogar selbst einen davon gewinnen kann.

Kaufempfehlung für einen Grill bis 600 Euro

Euer Budget für einen Grill liegt bei 600 Euro und ihr sucht etwas stationäres für denn alltäglichen Einsatz? Da sind meine Top 3 der Weber Q300 bzw Weber Q320 und der Weber Spirit E-210 Premium. Den Weber Q300, welchen ich auch selbst habe, habe ich euch schon mal ans Herz gelegt, deswegen erzähle ich euch nun etwas über den Spirit.

Der Weber Spirit E-210 Premium ist ein Gasgrill, der am besten seinen festen Platz findet und oft genutzt wird. Das Schmuckstück wird dafür sorgen, dass sich bei der nächsten Grillfeier alle Gäste um den Grill versammeln und schauen, auf welchem Schmuckstück ihr da so euer Essen zaubert. Zum Zaubern bietet der Spirit eine Grillfläche (Porzellanemaillierter Grillrost) von 58 x 39 cm mit zwei getrennten Gasbrennern (Gesamtleistung 7,6 kW), die stufenlos regelbar sind. Ein Warmhalterost über die gesamte Breite bietet genug Platz für fertige Sachen, die nur noch auf Abnehmer warten und das Thermometer im Deckel sorgt dafür, dass ihr immer die Temperatur im Auge habt.

Wer also bereit ist bis zu 600 Euro in einen edlen und stationäre Grill mit Blickfanggarantie zu werfen, der ist mit dem Weber Spirit E-210 Premium sehr gut bedient.

Kaufempfehlung für einen Grill bis 300 Euro

Liegt das Budget bei 300 Euro, dann kommt aus meiner Sicht eigentlich nur der Weber Q200 in Frage. Ein kleinerer Gasgrill-Allrounder mit einem Gasbrenner (Leistung 3,51 kW), Gusseisen-Grillrost, zwei Klapptische an der Seite um ein paar Utensilien abzulegen und durch das kompakte Design auch mal schnell im Keller verstaut oder zu einem nicht so gut ausgestatteten Freund mir zur Grillparty genommen.

Ein ordentlicher Grill ist ein Baustein für leckeres BBQ

Lieber für einen Grill ein paar Euro mehr anlegen und auf Dauer was davon haben, als beim Discounter einen Lavastein-Gasgrill kaufen und nach zweimaliger Benutzung die Faxen dicke haben. Mit den Weber-Produkten kauft man Qualität und hat den ersten Baustein für leckere Vergrillungen.

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

3 Kommentare

  1. Hallo Christian,

    Schickes Gerät hast du dir da ausgesucht. Der Spirit ist ein wirklich schöner Grill. Ich habe meinen Gasgrill vor ein paar Jahren von einem Amerikaner gekauft. Ist zwar kein Weber, sondern ein Charcoil, aber mindestens genauso gut.

    Die frage die man aber auch nicht vergessen darf: Muss es Gas oder doch soll doch lieber Kohle werden? Da hat ja jeder so seine eigenen Vorlieben. Ich finde beide Arten sehr gut. Denn wenn man weis wie der Grill zu benutzen ist ist, dann kann man mit Gas oder Kohle sehr gute Ergebnisse erzielen. Gewusst wie halt!

    Noch ein schönes Wochenende.

    • Ich bin ein Fan von Gasgrills, deswegen Empfehle ich auch Gasgrills. Ich würde ja auch keinem ein Android Smartphone empfehlen, wenn ich nur iPhones nutze. 🙂

      Habe natürlich auch schon mit Weber Kohlegrills gegrillt und da meinen Spaß dran gehabt …

  2. Das ist richtig. Ich mag Gas auch lieber als Kohle. Schnel, sauber, effizient. Und genau das richtige für meinen Balkon.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
iPhone 5 und Nano-SIM bestellt

Ich habe es getan. Ich habe mir ein Apple iPhone 5 bei Apple bestellt - heute morgen mehr oder weniger...

Schließen