Die 90er – mein „Golden Years“ der Musik

Beim Spotify T-Piloten Blog wurde gefragt, was mein persönliches Jahrzehnt der Musikgeschichte war.

Die 90er – kurz nachdem David Hasselhoff die Berliner Mauer mit Looking for Freedom nieder gesungen hatte begannen die 90er. In diesem Jahrzehnt war ich zwischen 11 und 21 Jahre alt, Musiksender wie MTV wurden populär und bestimmten durch ihre Musikvideo-Rotationen die Musikszene. Boygroups, Eurodance, Techno und Trance bestimmten das Musikprogramm in den Radiostationen und in den Clubs. Während mir damals Backstreet Boys, Take That und East 17 eher musikalisch als Begleiterscheinung durchgingen begeisterten mich früh die Eurodance Songs von Masterboy, Mr. President, Captain Jack, U96, Dune, SNAP!, Vengaboys und wie sie alle heißen. Später, als ich regelmäßig das Tarm Center in Bochum besuchte, begeisterte dort jeden Donnerstag ein gewisser André Tanneberger (auch bekannt als ATB) zusammen mit Spacekid als Resident. In der Oberhausener Turbinenhalle rockte das holländische Happy Hardcore Volk die Halle, während man sich im T-Club gemütlich den klassischeren Songs und den Drinks hingeben konnte.

Elektronische Clubsounds waren fortan die musikalische Begleitung meiner 90er. Es ging regelmäßig zur Mayday, Loveparade und den angesagtesten Clubs Deutschland um DJs wie Tomcraft, Niels van Gogh, Paul van Dyk, Westbam, Tanith, Marusha, Taucher, Blank & Jones und wie sie alle hießen zu feiern. Mein damalige Wagen hatte 10 mal mehr Watt Musikleistung als der Motor PS hatte … aber auch das waren die 90er. 🙂

Heute kann man mit der Musik, welche ich versucht habe in einer Playliste zusammenzustellen, nur noch eine Bad Taste Party rocken …

1 Jahr Spotify Premium geschenkt?

Wer auch mal kurz, als Tweet, seine „Golden Years“ der Musikgeschichte vorstellen möchte, der sollte das mit den Hashtags #tpilot und #goldenyears tun. So kann er 1 Jahr Spotify Premium gewinnen – das Team von Telekom Musik verlost dieses.

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
EVAG – wir lassen Sie stehen

Oh wieder ein EVAG Thema? Ja, die wissen wirklich, wie man sich bei uns richtig beliebt macht. Ich bloggte erst...

Schließen