Ein schönes Fotobuch mit Urlaubsbilder

Urlaubszeit, Urlaubsfotos … Dia-Abende … Dia-Abende? Hatten wir schon lang nicht mehr. Wir haben die Fotos auf dem iPad und reichen sie rum, jeder kann mal schauen und alle sind Glücklich.

Kurzer Blogeintrag, oder? Natürlich war es das nicht, denn eigentlich geht es um Fotobücher.

Was zum blättern …

CeWe Fotobuch

So ein Fotobuch lässt sich anders gestalten als ein iPad, auf dem die Bilder einfach nur durchgeslided werden. Es ist eine bleibende Erinnerung, die man im Bücherregal haben kann und auf die man immer mal wieder zurückgreifen kann. Das was damals die Fotoalben unserer Eltern waren. Heute wo alles digital ist hat so ein Fotobuch etwas greifbares.

Die Wahl des Anbieters

Als Apple-Fanboy könnte man meinen, dass ich da auch iPhoto von Apple zurückgreifen würde. Das könnte ich in der Tat, denn die Software ist sehr intuitiv und unterstützt auch die weniger kreativen bei der Gestaltung eines schönen Fotobuchs. Doch der Preis und die Lieferzeit schrecken mich ein wenig ab.

Aus dem Hause Cewe Color, wo auch schon Biancas Opa damals arbeitete, erreichte mich ein 20 Euro Gutschein. Die Firma CeWe sagt nun nicht unbedingt jeden etwas aber es ist der Hersteller, der hinter diversen Handelspartnern wie Amazon, DM, MediaMarkt, Saturn uvm. steht. Damit lassen sich die Fotoprodukte, die man über diese Handelspartner bestellt auch oft direkt in deren Ladenlokalen abholen – das spart Versandkosten.

Die Software

Bei aller Objektivität, die ich versucht habe ans Tageslicht zu legen … aber die Mac-Software ist NICHT Mac-Like. Für Windows-Anwender mag diese Software wirklich toll sein, doch ich fand schon die Installation keinen gelungenen Start.

CeWe Fotobuch Installer

Der Download ist eine Zipdatei, die „setup_Mein_CEWE_FOTOBUCH.zip“ heißt. Es impliziert also, dass es sich um eine Installationsroutine handelt. Doch weit gefehlt. der Mac entpack diese Zip-Datei und es kommt die App zum Vorschein, die „Mein_CEWE_FOTOBUCH“ – kein Link in das Programmverzeichnis, kein gar nichts. Wenn man die App dann erstmal manuell in das Programmverzeichnis geschaufelt hat, dann stellt man sich die Frage „wo ist es nun?“. Spotlight hilft, die Suche nach CEWE findet die App – doch wäre es nicht intuitiver, wenn die App Cewe Fotobuch heißen würde? Das „Mein“ davor bringt die normale Ansicht der alphabetischen Sortierung ad absurdum.

Der Start der Software war relativ unspektakulär – wieder wenig Mac-Like, alles auf die Multi-Plattform ausgelegt. Sieht aus wie eine Java-Applikation – fühlt sich auch so an. Dann habe ich erstmal mit Aperture die Bilder des Urlaubs gesichtet und für das Fotobuch exportiert. So konnte ich in gewohnter Umgebung arbeiten.

Layouten eines Fotobuchs

Wenn man sich für die Art eines Fotobuchs entscheiden hat, dann kann man auch schon mit dem Layouten loslegen. Entweder man nimmt den Wizzard oder man startet mit einer Standardauswahl von Layouts, welche man nachher nach belieben anpassen kann.

Ich habe den manuellen Weg gewählt und die Bilder thematisch in das Album eingefügt. Welche als Hintergrundbild – dann welche in der Vordergrund, vergrößert, verkleinert, zurecht geschnitten … alles kein Problem. Wenig verspielt, wenig kreativ – alle Vorlagen sind rechtwinklig angeordnet und entlocken kaum Ahas.

Einfache Anwendung, einfacher Bestellprozess

Sind die Bilder erstmal alle an der richtigen Stelle und vielleicht noch ein paar Zeilen dazu geschrieben, dann sollte man sein Meisterwerk speichern und mit dem Bestellprozess loslegen. Ein Benutzerkonto soll man sich anlegen und – wenn man nicht schon eine gebrandete Software hat – einen Handelspartner auswählen. Wir haben uns für DM entschieden, da wir dort das Fotobuch abholen konnten. Die Bilder werden auf das nötigste Komprimiert und alles in einem Rutsch übertragen. Mit VDSL dauerte das nur wenige Minuten. Wer jetzt irgendwo in der Pampa wohnt, der kann das Ergebnis glaube ich auch per CD an CeWe schicken.

Schnelle Lieferung

Schon wenige Tage nach der Bestellung erreichte mich eine Email, dass das Fotobuch nun zur DM-Filiale geht und ich es dort in spätestens drei Werktagen abholen kann. So hat es nicht mal eine Woche von Bestellung bis zur Abholung gedauert.

Gutes Ergebnis

Die Qualität und die Haptik des Cewe Fotobuchs ist wirklich sehr gut. Die Bilder wirken lebendig und optisch ansprechend. Es ist alles so wie in der Vorschau dargestellt. Wenn die Software nun noch ein wenig mehr die Kreativität fördern würde und wie eine Mac-Software wirken würde, dann wäre es ein rund um gelungenes Produkt.

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Gegrillter Schweinebraten stopft viele hungrige Mäuler

Für 4 - 6 Personen a la Minute zu grillen ist eigentlich kein Problem. Aber was ist, wenn knapp 20...

Schließen