Urlaub in Julianadorp

Dieses Jahr machen wir Urlaub in Julianadorp. Wir sind hier in einem Landal Ferienpark in einem privat vermieteten Haus. Hinter dem Haus befindet sich ein liebevoll angelegter Garten mit frisch gesetzten Bäumen. Ein kleiner Kanal – in dem es Fische geben soll – trennt das Grundstück des Ferienhauses von dem Golfplatz. Enten, Graureiher und zahlreiche Vögel sind ständige Gäste im Garten.

Sommer im Mai

Die Wettervorhersagen waren nicht die besten, Temperaturen um die 17°C und Hälfte der Zeit Regen. Nun haben wir Donnerstag und es hatte jeden Tag über 20°C und nur am Sonntag Vormittag und Mittwoch spät abends hatte es mal geregnet. Die Temperatur liegt inzwischen bei sommerlichen 22°C und mit ein bisschen Wind ist es sehr gut auszuhalten.

Da wir allerdings nicht auf das super Wetter in Julianadorp vorbereitet waren, haben wir einen großen Teil der Strand-Sonnenschutz Dinge zu Hause gelassen. Das ist dann wohl der Preis den man bezahlt, wenn man dem Wetterbericht traut.

Der Strand ist von zahlreichen Parkplätzen entlang der Dünen leicht zu erreichen und bietet in der Vorsaison noch jede Menge Platz zum entfalten. Im Hochsommer sieht das sicher ein wenig anders aus, wenn man sich die Kapazität der Parkplätze hier so anschaut.

Husten, Schnupfen, Heiterkeit

Bei dem schönen Wetter waren wir auch schon ein paar mal am Strand und Alexander hat sich schon ausgiebig mit der Zerstörung fremder Sandburgen beschäftigt und Freundschaft mit der noch recht kalten See geschlossen. Wie sollte es also auch anders sein – einen Schnupfen mit einer Portion Husten und Fieber hat er gerade und versucht dieses mit intensivem Schlafen auszukurieren. Wenn wir das durch haben, dann werden wir aber wieder den Strand aufsuchen und ein wenig im großen Sandkasten spielen.

Es wird gegrillt

Auf dem hauseigenen Weber-Grill schmeißen wir wohl heute Abend wieder – wie jeden Abend – ein bisschen Fleisch oder Fisch – wenn etwas anbeißt – drauf. Alternativ steht ein großzügiges Gaskochfeld in der Küche zur Verfügung. Alles in allem eine zwar kleine aber gut ausgestattete Küche.

Besuch in Alkmaar

Nachdem wir am Sonntag in Den Helder für einen kleinen Stadtbummel waren, hatten wir uns noch vorgenommen entweder Amsterdam oder Alkmaar zu besuchen. Da das Wetter aber so klasse war, haben wir uns für Alkmaar entschieden, da wir so eine Stunde Fahrerei sparen konnten.

In Alkmaar gibt es kleine Gassen mit urigen Geschäften, Cafés an Kanälen, große Shopping-Straßen und ein großes Shopping-Center vor den Toren der Stadt. Natürlich auch das ein oder andere Stoffgeschäft, in dem Bianca sich austoben konnte.

Bilder und Berichte über die restliche Zeit werden natürlich noch folgen.

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Strand, Sommer, Sonne … Sonnenschutz

Das Aprilwetter wird uns hoffentlich bald verlassen und dem schönen Frühling und Sommer Platz machen. Dann geht es wieder mit...

Schließen