Computeruniverse #Logistikfail

Wie ihr vielleicht gesehen habt, habe ich mir Komponenten für meinen eigenen NAS Server bestellt. Da nicht alle Teile bei Amazon verfügbar waren, musste ich wo anders bestellen – da es auch nicht den Händler in der Nähe gibt, wo es alle Teile gab.

Computeruniverse – falsche Angaben beim Bestellprozess

Bei Computeruniverse habe ich 4 Teile bestellt, die beim Auswählen jeweils angezeigt haben „Lagernd“ und „bestellen sie innerhalb von 2 Stunden, damit es heute noch versendet wird“ (bis 14 Uhr). Die Bestellbestätigung, die nach der Bestellung per Email kam sah dann so aus.

Soweit alles gut. Nach einer Stunde meldete ich mich im Kundenkonto an und sah folgendes.

Was ist denn nun passiert?

Ich rief bei Computeruniverse an um zu fragen, was das wohl soll. Die Antwort war in etwa so: „Ja das ist alles aber Lager, aber an unterschiedlichen. Wenn sie die Komponenten noch heute verschickt haben wollen, müssen wir die Bestellung splitten und sie müssen zwei mal Versandkosten zahlen.“

Was muss ICH? Wieso sollte ich? Ich habe in der Annahme bestellt, dass es aber Lager ist und es war nicht ersichtlich, dass es UNTERSCHIEDLICHE Läger sind. Warum sollte ICH nun zwei mal Versandkosten zahlen? Das würde ich im Rahmen von Kundenservice von Computeruniverse erwarten.

Stornieren? Geht auch nicht …

Der Versuch danach hatte dann eine andere Meldung …

Wo dann bestellen?

Ich hätte dort erst gar nicht bestellt, wenn nicht der Lagerbestand gewesen wäre, sonst hätte ich gleich bei Mindfactory bestellt, was ich dann auch später noch tat.

Veröffentlicht von Christian

Familienvater, Ehemann, Business Systems & VMware Specialist, Blogger, Telekom Entertain und iPhone Enthusiast, Tiguan-Fahrer, Social-Network-Addicted, ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Projekt: #HomeLab2019 Teil 1

Es ist soweit. Das AVM FRITZ!Box Mesh Wifi treibt mich mit seinen Sonderheiten in den Wahnsinn. Es geht einfach nicht...

Schließen